Neue Kulperhütte: die Kult-Hütte an der Wertach

Kulper1 Kulper2
kulper3 Kulper4
Kulper5 Kulper6

Am 19. September war es soweit. Nach Beendigung des dritten Bauabschnittes der Maßnahme Wertach vital II zwischen der B17 und der Localbahnbrücke wurde die neue Kulperhütte eröffnet. Das traditionsreiche und beliebte Ausflugslokal an der Wertach war im November 2012 wegen einer erforderlichen Errichtung eines Hochwasserschutzdeichs abgerissen worden. Die neue Hütte behält ihren urigen Stil bei und hat diesmal neben mehr Platz in der Küche und den Toiletten einen Anschluss an die Kanalisation.

„Einen natürlichen Charakter sollte die Kulperhütte ausstrahlen und zudem mit neuer Technik versehen sein“, so fasste Oliver Hüttenmüller den Umbau bei seiner Eröffnungsrede zusammen. Er bedankte sich besonders bei Familie Kulper für die Unterstützung und betonte außerdem die gute Zusammenarbeit mit den Ämtern.

Bei diesem Projekt mussten Naherholung und Hochwasserschutz in Einklang gebracht werden. Hierzu waren einige „Klimmzüge“ notwendig, wie Oberbürgermeister Gribl bei seiner Rede hervorhob. „Was einfach aussieht, war in der Umsetzung sehr komplex“.

Abgerundet wurde die Eröffnung mit einer Präsentation der Gögginger Feuerwehr. Sie demonstrierte live, wie bei einem Hochwasser spezielle Dammbalken die Stelle absichern.

Text und Fotos: Monika Hatam

Print Friendly, PDF & Email