Grillfest der Gögginger Naturfreunde

Da ist halt Verlass … : Leckere bunte Salate in riesiger Auswahl, Grillfleisch und Würstchen für jeden, Getränke nach jedem Geschmack, ein Kuchenbüfett zum Träumen, süßen Nachtisch für Leckermäuler gab es beim Grillfest der Naturfreunde Göggingen. Mitglieder hatten alle Beilagen „gezaubert“ und mitgebracht, der Grillmeister genug eingekauft für alle. Bierbänke und -tische gab es auch genug, was will der Mensch mehr? Im Garten vom „Rumpelstilzchen“ wurde gefeiert, im Siedlerheim „gehortet“. Ein Beispiel für geglückte Zusammenarbeit der Gögginger Einrichtungen. Vorstand Peter Hopf nutzte die Gelegenheit, auf 90 Jahre Naturfreunde Göggingen aufmerksam zu machen und sich bei allen Helfern und Spendern des Tages zu bedanken. Auch alle früheren Vorstände wurden genannt und gewürdigt, zu seiner eigenen Person hatte Peter Hopf einen Satz zum Schmunzeln bereit: „Hier sehen Sie den nicht ganz geglückten Generationenwechsel.“
Die Jugend übte sich am Flexiband, auch Peter Neuhäuser, das Ski-As, versuchte dort sein Glück. Für die Kleinen hatten die Großen eine Hüpfburg aufgebaut. Die allerdings gehörte wirklich nur den Kleinen.
Die Torwand war für alle gedacht. Herbert Götz, Ehrenvorstand und amtierender ARGE-Chef, landete gleich einen Treffer. Weitere Versuche waren dann weniger erfolgreich.
Weiterhin wurden gesichtet: Altstadtrat Hans Rost;

Grillfest Naturfreunde Göggingen
Grillfest der Naturfreunde Göggingen

Vorsitzender der WIG, Dieter Kleber und die Vorsitzende des Gögginger Geschichtskreises, Helga Eberle
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie!

 

 

Print Friendly, PDF & Email