Göggingen ist wieder einmal „außen vor“

Weg frei für ein weiteres Bürgerbüro und das Haus der Familie

Der Stadtrat hat in seiner gestrigen Sitzung (29.06.2017) den Anmietungen von Räumlichkeiten für ein Bürgerbüro in Hochzoll sowie für die Realisierung eines Hauses der Familie zugestimmt.

Bürgermeisterin sowie Wirtschafts- und Finanzreferentin Eva Weber, in deren Zuständigkeitsbereich das Zentrale Immobilienvertragsmanagement der Stadt Augsburg und damit die Umsetzung der Projekte fällt, begrüßt diese Entscheidung.

Das geplante Bürgerbüro wird in der ehemaligen Sparkassenfiliale in Hochzoll, Friedberger Str. 115, sein Zuhause finden. „Der Stadtrat hat bereits im Dezember 2016 beschlossen, dass im Augsburger Stadtteil Hochzoll ein Bürgerbüro eingerichtet werden soll. Hauptgrund dafür ist die deutliche Zunahme des Parteiverkehrs in den vier städtischen Bürgerbüros während der vergangenen Jahre“, so Eva Weber.

Die Einrichtung eines weiteren Bürgerbüros wird die seit langem angestrebte Entlastung der vorhandenen städtischen Einrichtungen mit sich bringen. Dies war Ordnungsreferent Dirk Wurm ein großes Anliegen. In den kommenden Monaten muss die Immobilie für den Betrieb als Bürgerbüro ertüchtigt werden, bevor dort ab voraussichtlich 2018 die Dienstleistungen eines Bürgeramtes angeboten werden können. Für die Bürgerinnen und Bürger in Hochzoll bedeutet die neue Einrichtung in jedem Fall kürzere Wege bei Amtsgängen.