Das Werk ist fast vollbracht – der neue Weiher im Gögginger Park ist angelegt, aber noch nicht fertiggestellt


Kommentar von Helga Eberle:
Es ist vollbracht. Der Grund ist mit Lehm abgedichtet, eine Folie soll das nochmalige Verschwinden des Wassers verhindern. Eine Sanddecke gibt weiteren Schutz. Aber: Der Weiher im Park ist nicht mehr derselbe. Beraubt seines Zu- und Abflusses, reduziert auf eine Regenwasserpfütze? Wie wird sich das nun flachere Wasser darstellen? Immergrün durch Algen oder auch einmal wieder klar wie zu früheren Zeiten? Mit fantastischen Spiegelungen der Bäume? Im Winter ein neuer Treffpunkt zum Schlittschuhlaufen, weil das weniger tiefe Wasser schneller gefriert? Können Wasserpflanzen eingesetzt werden und dort auch gedeihen?
Geben wir dem Versuch doch eine Chance!
Die Gögginger werden die Entwicklung genau verfolgen und ggf. ihre Wünsche wieder bei der Stadt anmelden.
Eine Frage bleibt: Müssen die Parkbesucher warten, bis der Regen den Weiher auffüllt oder gibt es evtl. eine neue Aktion der FF Göggingen, nochmals Singoldwasser einzubringen?
Lassen wir uns überraschen.

Print Friendly, PDF & Email